Aktuelles
Galerie
Termine
Hallenvermietung

Der Verein
Vereinsziel
Vorstand
Örtlichkeit
Chronik
Kaiser
Könige
Info für Königsaspiranten
Auszeichnungen
Pokalschießen
Pokalschießen (intern)
Schießgruppe
Schützenhaus
Vereinsleben
Festschrift 2007
Kontakt
Startseite
Mitglied werden
Links
Impressum

Schützenverein
Quendorf-Wengsel-Neerlage e.V.
gegr. 1757

[ 1 2 3 4 5 6 7 ]

Nach 13jähriger Tätigkeit als 1. Vorsitzender gab Hermann Kiewit 1989 das Amt an Erhard Schulte ab. Erhard Schulte dankte seinem Vorgänger für sein Engagement zum Wohle des Vereins. Hermann Kiewit habe in seiner unverwechselbaren Weise dem Schützenwesen in Quendorf-Wengsel-Neerlage einen großen Dienst erwiesen. Insbesondere der Bau der vereinseigenen Schützenhalle war auf seine Initiative vorangetrieben und realisiert worden.

Unter der Leitung von Erhard Schulte wurden die Aktivitäten in allen Bereichen weiter ausgebaut, wobei die Grundzüge der Satzung, die im Jahre 1990 überarbeitetet wurde, nicht aus den Augen verloren wurden. Hier sollen die nach dem Kriege ins Leben gerufenen Grundgedanken weiterhin als Mittelpunkt des Schützenwesens präsentiert werden. Ab dem Jahre 1989 wurde die Programmpalette um einen Familientag erweitert. Durch diese eintätige Veranstaltung, zu der alle Altersgruppen angesprochen sind, sollen insbesondere die Kinder an den Schützenverein herangeführt werden.

Es gelang dem Vorstand in den Folgejahren ein nachhaltiges Wachstum bei den Mitgliederzahlen, die heute einen Stand von rund 230 Mitgliedern umfasst. Insbesondere aus den Jugendbereichen erfreut sich der Schützenverein einem großen Zulauf. Erstmalig im Jahre 2000 traten auch Frauen dem Schützenverein bei. Bereits im Jahre 2005 errang Sylvia Kiewit (verheiratete Weinberg) als erste Frau die Würde der Schützenkönigin.

Ferner ist es gelungen, die Schießgruppe in allen Altersgruppen durch intensive Förderung zu einer in der Grafschaft Bad Bentheim und Umgebung sehr erfolgreichen und damit geachteten Teil des Schützenvereins zu machen. Hiervon zeugen unzählige bei den regionalen und überregionalen Schießwettkämpfen errungenen Pokale und Plazierungen. Insbesondere bei den Pokalschießen des Grafschafter Schützenbundes haben die Schießgruppen bei den alljährlichen Wettkämpfen wiederholt mit herausragenden Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht. An dieser Stelle sei erwähnt, das vom Schützenverein seit vielen Jahren zwei Mitglieder im Vorstand des Grafschafter Schützenbundes fungieren. Seit Anfang der achtziger Jahre ist Hermann Immink als Schießsportobmann und seit 1988 leitet Erhard Schulte als 1. Vorsitzender die Geschicke des Grafschafter Schützenbundes.

Im Rahmen einer Neustrukrurierung des Vorstandes wurde Erhard Schulte 2003 zum ersten Präsidenten des Vereins gewählt. Zum neuen 1. Vorsitzenden bestimmten die Mitglieder Stefan Lammering.

[ 1 2 3 4 5 6 7 ]